Neuregelung – AMR 13.3 – Tätigkeiten mit intensiver Belastung durch UV – 11/2019

Die am 24.9.2019 veröffentlichte neue Arbeitsmedizinische Regel 13.3 konkretisiert, wann bei Tätigkeiten im Freien eine intensive Belastung durch natürliche UV-Strahlung von regelmäßig einer Stunde oder mehr je Tag anzunehmen ist.

Differenziert wird hierbei dabei, ob die Tätigkeit in Deutschland oder außerhalb verrichtet wurde, in welchen Monaten gearbeitet wurde, zu welcher Uhrzeit und an wie vielen Arbeitstagen pro Jahr. Des Weiteren wird unterschieden zwischen dem Arbeiten im Schatten und auf verschneiten Flächen über 1000 Metern über dem Meeresspiegel.

Liegt eine intensive Belastung durch UV-Strahlung vor, so ist eine Angebotsvorsorge durch den Arbeitgeber anzubieten.